Überfachliche Kompetenzen

Kompetenzen können verschiedenen Bereichen zugeordnet werden. Ein wichtiger ist derjenige der Überfachlichkeit. Zu den überfachlichen Kompetenzen gehören die Selbst- / Sozialkompetenz, die Methodenkompetenz und die Sprachkompetenz. Man bezeichnet sie deshalb als überfachlich, weil sie sich nicht auf einen bestimmten (fachlichen) Bereich eingrenzen lassen. Selbst- und Sozialkompetenz zum Beispiel ist Voraussetzung, um in verschiedenen beruflichen und privaten Lebenslagen erfolgreich zu handeln. Überfachliche Kompetenzen sind also (schul)fach- und lebensbereichübergreifend relevant.

Die überfachlichen Kompetenzen werden über die ganze Lehrzeit verbindlich im Sportunterricht gefördert. Jede überfachliche Kompetenz muss während der Lehrzeit mindestens einmal gefördert werden.

Der jeweilige Ideenkatalog zu den überfachlichen Kompetenzen präzisiert deren Inhalte.

Konkretisierte Bildungsziele der überfachlichen Kompetenzen

UK S.1